Fairplay-Regeln...

...für Veranstalter von Seminaren:

Vereinbarung und Bestätigungen:
Sobald Inhalt, Termin und Honorar des Seminars vereinbart sind, erhalten Sie eine Email zur Bestätigung und der Bitte um eine Antwort mit der Akzeptanz der „Fair-Play-Regeln".

Terminreservierung:
Falls Sie den anvisierten Termin noch abklären müssen, können Sie diesen vorerst auch nur reservieren lassen. Der Termin kann dann so lange reserviert bleiben, bis eine mögliche andere Anfrage für diesen Termin gestellt wird. Dann haben Sie weitere 48 Stunden das „Vortritts-Recht". Eine Reservierung ist bis max. 3 Monate vor dem vereinbarten Termin möglich.

Auslagen für Buchungen:
Rechtzeitige Buchungen sind in der Regel günstig. Daher wird - falls nötig - ein Flug, ein Leihwagen oder eine Hotelunterkunft umgehend reserviert. Sollten Sie das Seminar möglicherweise absagen müssen, werden Ihnen die Stornierungskosten in Rechnung gestellt. Sollten Sie dies nicht wünschen, wird der derzeitige Flugpreis (bzw. Hotelpreis oder Leihwagengebühr) ermittelt. Hat sich dieser Preis zum Zeitpunkt Ihrer endgültigen Zusage erhöht, wird die Differenz zum ursprünglich vereinbarten Honorar hinzu addiert.

Absagen des Seminars:
Das Seminar kann kostenlos (bis auf die bislang entstandenen Kosten, s.o.) bis 100 Tage vor dem vereinbarten Termin von Ihnen abgesagt werden. Mit jedem späteren Tag einer Absage wird 1/100stel des (nach eventuell anfallenden Stornierungskosten übrig bleibenden) Honorars fällig.

Krankheit:
Sollte ein Seminar aufgrund einer Krankheit des Dozenten abgesagt werden müssen, kann innerhalb eines halben (auf Wunsch: ganzen) Jahres ein Ersatztermin vereinbart werden. Die zusätzlich entstehenden Reisekosten gehen selbstverständlich nicht zu Ihren Lasten.