MDU-Standby*

* Maximal zwei Jahre nach Beendigung der Ausbildung möglich. Anschliessend muss eine Zertifizierung erfolgen, damit die Bezeichnung "MDU®" weiter verwendet werden darf.

 

Mit "MDU®-Standby" bezeichnen wir eine Empfehlung:

Genau so, wie

"das Gras nicht schneller wächst, wenn man daran zieht",

beobachten wir, dass

"mit der Zeit das Unkraut wieder zu spriessen beginnt",

wenn man seinen "musikpädagogischen Garten" nicht regelmässig pflegt.

Wir empfehlen daher, den regelmässigen Kontakt mit der Akademie für musikpädagogische Innovation auch nach Abschluss der Ausbildung weiterhin zu pflegen, z.B. das (kostenlose) Wiederholen eines Seminars, vielleicht ab und zu ein Telefoncoaching (zur eigenen Reflektion), oder die Teilnahme am Internationalen MDU®-Treffen, möglicherweise gar ein Unterrichtsbesuch...

Warum MDU-Standby?

Die Erfahrung zeigt, dass nach Beendigung einer MDU®-Ausbildung allmählich eine Art "positive Routine" in den Unterrichtsprinzipien des MDU® entsteht. Spürt man die Entstehung dieser "positiven Routine", ist ein wiederholter fachlicher Austausch betreffend MDU® von ganz besonderem Wert.

Hinzu kommt, dass die Ideen des MDU® kontinuierlich weiter entwickelt werden (Stichwort "Open Source"), sodass Sie schon nach relativ kurzer Zeit immer wieder neue wertvolle Impulse für Ihren Unterricht erhalten können.

Einige MDU®-Absolventen empfehlen sogar, jedes Seminar bis zu drei mal zu besuchen:

  • Beim ersten Besuch nehme ich die neuen Inhalte erst einmal nur wahr.
  • Beim zweiten Besuch kann ich diese Inhalte mit eigenen Erfahrungen verknüpfen und mir so ein Bild von einer noch besseren Umsetzung machen.
  • Beim dritten Besuch bin ich schon - wie bei der niveaugemischten Interaktion nach MDU® - in der Rolle des "älteren Schülers" und festige mein Können und Wissen durch meine Erklärungen für andere, neue Lehrpersonen.