MDU-Trainer

MDU®-Trainer besuchen den Unterricht von Lehrpersonen, die sich in der MDU®-Ausbildung befinden. So ist es möglich, Praxis-Workshops durchzuführen, bei denen neben der Projektleitung auch ein oder mehrere MDU®-Trainer teilnehmen.

Innerhalb einer recht überschaubaren Zeit (z.B. an einem sog. MDU®-Tag) können viele verschiedene Lehrpersonen mit ihren individuellen Umsetzungen des MDU®wahrgenommen werden.

Da man in solch einem Praxisworkshop auch selbst mit eigenen Schülern arbeitet, ist man in einer anschliessenden gemeinsamen Nachbereitung sowohl Beobachter als auch Beobachteter.

Eine Multiplikation von Erfahrungs- und Lernmöglichkeiten!

Angehende MDU®-Trainer führen zunächst mehrere Unterrichtsbesuche gemeinsam mit der Projektleitung durch, bis die ersten Unterrichtsbesuche selbstständig durchgeführt werden können.

Es gibt zwei Arten von MDU®-Trainern:

  1. MDU®-Trainer" junior": Die Unterrichtsbesuche werden parallel mit der Projektleitung durchgeführt. Beispiel: Drei MDU®-Trainer besuchen den Unterricht jeweils einer Lehrperson, während die Projektleitung die abschliessende gemeinsame Nachbesprechung (zu siebt) leitet.
  2. MDU®-Trainer "senior": Unterrichtsbesuche werden selbstständig durchgeführt und anschliessend mit der Projektleitung kommuniziert.

MDU-Trainer "junior"

Martina Padinger (Österreich)

Antonios Stoitsoglou (Zürich)

Andrea Strohbach (Luzern)

...und voraussichtlich ab 2020:
Albena Börger (Berlin / Regensburg)
Dietrich Zöller (Aargau / Zürich)
Michael Müller (Aargau / Basel-Land)
Sylvie Dambrine (Dübendorf / Luzern)
Thomas Bloch (Zürich)

MDU-Trainer "senior"

Roger Enzler

Olivier Scurio